Unternehmen mit Ersatzteilen – Marktführer im Nischenmarkt für Recycling

 92 Aufrufe,  1 Heute

Anzeige

Wer ist das Unternehmen CUTMETALL?

 

CUTMETALL ist eine Unternehmensgruppe, die sich eine Nische gesucht und dort eine starke Position erreicht hat. Im Angebot des Unternehmens sind Ersatzteile für Recycling- und Zerkleinerungsmaschinen. Die Strategie besteht darin, Ersatzteile und Verschleißteile und ebenso komplette Maschinenbaugruppen zu liefern.

Die Zielgruppe wird dabei mit hochwertigen Ersatzteilen bedient. Dies ist wichtig, geraten doch immer wieder Hersteller von Ersatzteilen (vor allem im Automobilbereich) durch mangelhafte Qualität in den Fokus negativer Presse. CUTMETALL hat es allerdings geschafft durch die erfolgreiche Spezialisierung, geschulte sowie hoch qualifizierte Mitarbeiter und erstklassige Produkte (Made in Germany)  den Platz als Marktführer zu erobern und erfolgreich zu verteidigen. Dies ist nur durch zufriedene Kunden zu erreichen und somit der beste Beleg für hochwertige Produkte.

 

Ersatzteile für Recyclingmaschinen und mehr – Wie CUTMETALL den Markt bedient

 

Für Unternehmen gibt es unterschiedliche Möglichkeiten Geld zu verdienen. Wichtig ist dabei stets, einen Bedarf zu bedienen. Dies kann ein innovatives Produkt sein, welches das Leben revolutioniert. Es kann aber auch eine Dienstleistung oder ein Produkt sein, die nur einer kleinen Gruppe von Personen zugutekommt. In diesem Fall spricht man von einer Nische. Die größte Herausforderung bei einem Nischenmarkt ist es, diesen erst zu erkennen. Meist sind diese Märkte schwer zugänglich. Die Wettbewerber kennen sich, Kunden vertrauen auf wenige Zulieferer.

Die Firma CUTMETALL ist ein Beispiel, wie man mit dem Wirtschaften in einer Nische Erfolg haben kann. Die Herstellung von Recyclingmaschinen, die der Zerkleinerung von Werkstoffen dienen ist bereits eine Nische. In diesem Markt ist die Produktion von Ersatzteilen wiederum eine Nische. Egal, ob Vecoplan, Lindner Recycling, Andritz Mewa oder Eldan Ersatzteile, CUTMETALL bietet eine große Auswahl.

Der Vorteil einer Nische ist es, dass es weniger Mitbewerber gibt, sobald man es geschafft hat, Fuß zu fassen. Wenn die Eintrittshürden überwunden sind, haben es Konkurrenten noch schwerer. Sie müssen sich dann gegen einen etablierten Anbieter mit großem Marktanteil behaupten, was meist schwer ist, da Vertrauen über die Jahre mit den Abnehmern aufgebaut wurde.

Eine Möglichkeit ist es dabei, über den Preis in den Markt zu drängen. Gerade Konkurrenz aus Fernost versucht das in vielen Märkten, wobei aber eher die Massenmärkte im Fokus stehen.

 

Recyclingindustrie – Ein Markt mit Zukunft?

 

Wie aber sieht es langfristig mit der Recyclingindustrie aus? Ist das nur ein Höhenflug und die Nachfrage bricht irgendwann zusammen? Oder ist es ein Markt mit langfristigem Wachstum? Die Zukunft kennt niemand, auch wir nicht. Aber es lässt sich ein Trend erkennen und logisch begründen.

Dank besserer Versorgung, vor allem bezüglich Nahrungsmittel und Medizin, steigt die Bevölkerungszahl weltweit. Sollte es zu keinen globalen Katastrophen kommen, wird sich dieser Trend zunächst nicht umkehren.

Die Nachfrage nach Gütern und Ressourcen steigt somit auch. Das Problem: Die natürlich vorkommenden Ressourcen sind begrenzt. Bessere Verfahren lassen zwar auch schwer zugängliche Rohstoffe lukrativ erscheinen, aber auch die sind begrenzt. Durch Recycling ist es nun möglich, diese Rohstoffe zurückzugewinnen, die in bereits vorhandenen Gütern gebunden sind.

Somit ist es eine Notwendigkeit, dass auch in Zukunft Recycling betrieben wird und die Branche weiter wachsen könnte.