Führende Job Plattformen in Deutschland

 3 Aufrufe,  1 views today

Anzeige

Was sind die Vorteile von Jobbörsen?

Wer einen Job sucht, kommt an Job Börsen oder an einer Job Plattform kaum noch vorbei. Aber nicht nur Arbeitnehmer profitieren, sondern auch Unternehmen.

Vorteile für Unternehmen

Qualifizierte Mitarbeiter zu suchen und zu finden ist ein langwieriger Prozess, der meist hohe Kosten verursacht. Dabei gehen die Kosten weit über die einer Anzeige hinaus. Jeder Bewerber, der sich am Ende als ungeeignet herausstellt, hat Kosten verursacht. Je mehr Zeit vergeht, bis ein unbesetzter Job durch einen geeigneten Bewerber gefüllt wird, desto höher ist die Arbeitslast für die Mitarbeiter im Unternehmen, was zu Unzufriedenheit führen kann.

Deshalb sollte es das Ziel sein, eine vakante Stelle so schnell wie möglich mit dem passenden Bewerber zu besetzen. Genau hier hilft die Jobbörse bzw eine Job Plattform. Jobsuchende schreiben sich ein, geben ihre Qualifikationen an. Kurze Kommunikationswege per E-Mail oder Chat helfen schnell, die Spreu vom Weizen zu trennen und somit nur die aussichtsreichsten Kandidaten einzuladen.

Vorteile für Arbeitnehmer

Wer einen Job sucht, der kann sich in Job Börsen eintragen. Dadurch werden Unternehmen auf den potenziellen Arbeitnehmer aufmerksam. Aber auch aus Sicht des Arbeitnehmers kann dieser die Plattform nach Jobs durchsuchen. Da viele Unternehmen ihre Jobs anbieten, muss der Arbeitnehmer nicht unzählige Firmenseiten durchsuchen, sondern nur die entsprechenden Suchbegriffe und Filter einrichten, um seinen Traumjob zu finden.

Welche Job Plattformen gibt es?

Auf unzähligen Job Börsen buhlen die beten Arbeitgeber mit Top-Jobs um die Gunst der Nutzer. Im deutschsprachigen Raum haben sich einige Platzhirsche etabliert. Viele Standards haben sich mittlerweile bei allen Plattformen durchgesetzt. Detaillierte Suchfunktionen helfen, den richtigen Job zu finden. Direkte Weiterleitung zu den Jobangeboten der Unternehmen oder eine Bewerbung per Kontaktformular gehören mittlerweile auch zu den Funktionen bei einer Jobsuche im Internet.

Stepstone

Seit etwa 25 Jahren am Markt, bietet diese Plattform Jobs an und gehört zu den beliebten Anbietern in Deutschland. Ausgefeilte Suchfunktionen bringen den passenden Job zum Suchenden.

Jooble

Bei Jooble handelt es sich um eine Metasuchmaschine, die die Stellenangebote anderer Börsen zusammenfasst. Der eindeutige Vorteil liegt darin, dass man nicht auf verschiedenen Jobbörsen nach Angeboten wegen eines Jobs suchen muss, sondern nur diese eine Anlaufstelle benötigt.

Monster.de

Dieses Portal gehört zu den ersten in der Branche und wurde bereits vor 25 Jahren in den USA gegründet. Dank medialer Aufmerksamkeit und Werbung wurde die Plattform als eine der ersten in Deutschland bekannt für Arbeitnehmer, die einen neuen Job suchten und den klassischen Weg über Zeitungsanzeigen nicht mehr gehen wollten.

Jobscout 24

Diese Seite gehört zu den ältesten in Deutschland. Vor allem in den USA ist der Betreiber einer der großen Player im Jobbörsen Segment.

Xing

Ursprünglich als reine Plattform für Netzwerken gedacht, hat sich diese Webseite auch als Jobbörse etabliert. Da die Mitglieder ihre Qualifikationen bereits hinterlegt haben, ist der Zusatzaufwand für Nutzer gering, um den passenden Job zu finden. Auch beliebt bei Headhuntern hat sich diese Plattform vor allem im Freelancer- und Unternehmensbereich zu einer guten Alternative zu den etablierten Jobbörsen hervorgetan.

Alternativen

Als Alternative bietet sich die Suche im persönlichen oder beruflichen Netzwerk an. Auch auf Social Media bieten Firmen Stellenanzeigen, die unter Umständen zum eigenen Profil passen.

Aktuelle Jobs findet man auch in Zeitungen und kostenlosen Werbepublikationen, die vor allem regional herausgegeben werden. Gerade gering bezahlte Tätigkeiten, die für Studenten interessant sind, die eine Arbeit suchen, werden nicht unbedingt in den größten Jobbörsen ausgeschrieben.