Die erfolgreichsten Gin Start Ups in Deutschland

 4 Aufrufe,  1 views today

Anzeige

Gin Start ups gründen – das gilt es zu beachten

Ein Startup gründen. Das gehört für viele zu den letzten Abenteuern unserer Gesellschaft. Während in anderen Bereichen soziale, finanzielle und wirtschaftliche Risiken abgedeckt werden, geht der Gründer diese Risiken freiwillig ein. Er hat eine Idee und möchte die Welt verändern.

Bevor er allerdings eine Firma gründet, gilt es einige Dinge zu beachten. Auch wenn das Risiko ein Teil der Startups ist, sollte es doch durch schlaues Vorgehen so weit wie möglich reduziert werden.

Prüfen Sie, ob Sie ein Gründer sind

Dies ist vor allem eine Typfrage. Seien Sie ehrlich zu sich selbst, ob Sie bereit sind, die Entbehrungen eines Gründers auf sich zu nehmen. Viele haben das Bild vom wohlhabenden Firmeninhaber vor sich, der in seiner Villa sitzt, Champagner trinkt und nur ab und zu einen wichtigen Vertrag unterzeichnet.

Die Wahrheit ist allerdings anders. Ein Gründer muss mehr arbeiten, als ein Angestellter. Gerade in der Anfangsphase sind Urlaub oder freie Wochenenden ein Luxus, den sich nur die Wenigsten leisten können. Geht es der Firma schlecht, dann besteht die Gefahr alles zu verlieren.

Aber wenn es gut läuft, dann sind durchaus Einnahmen möglich, die man als Angestellter nur schwer erzielen kann.

Wer bereit ist, hart und viel zu arbeiten und auch Rückschläge zu verkraften, der ist geeignet. Wer das nicht kann, der sollte lieber als Angestellter arbeiten. Es ist keine Schande und als Spezialist sind da auch hohe Einkommen möglich.

Der Businessplan – Ein Muss

Eine Idee macht noch keinen Plan aus. Bevor Sie ein Unternehmen gründen, sollten Sie sich genauestens im Klaren sein, was Sie wollen und wie Sie es erreichen möchten. Seien Sie so konkret wie möglich im Businessplan. Ein Plan ist schnell angepasst und geändert. Teuer eingekaufte Betriebsmittel oder ein Firmensitz am falschen Standort können das Aus für das Unternehmen bedeuten, bevor es überhaupt richtig begonnen hat.

Ein Businessplan ist eine ausgezeichnete Möglichkeit, Ideen mit anderen zu diskutieren und werden auch von Geldgebern benötigt, um das Risiko der Finanzierung eines Startups abschätzen zu können.

Branchenspezifisches Wissen – Haben oder Kaufen

Wer ein Unternehmen gründet, benötigt Wissen aus der jeweiligen Branche. Dies kann man einbringen, wenn man zum Beispiel selbst angestellt war. Aber es ist durchaus möglich, dieses Wissen einzukaufen, indem man entsprechende Mitarbeiter einstellt.

Gin Start ups – der Weg zum erfolgreichen Newcomer

Sich im Bereich Gin selbständig zu machen ist für viele eine verlockende Idee. Neben den bereits erwähnten Punkten, die für alle Startups gelten, sind noch einige Besonderheiten zu beachten, wenn es um Gin geht.

Es gibt mehrere Möglichkeiten ein Unternehmen im Bereich Gin zu gründen.

Eine ist die Gründung einer Gastronomie, einer Bar, mit Schwerpunkt Spirituosen. Vielleicht war es schon immer Ihr Traum, mit Gästen zu interagieren, die bei Ihnen Drinks, wie Gin kaufen?

Andererseits besteht auch die Möglichkeit, eine eigene Brennerei zu gründen. Neben dem spezifischen Wissen besteht hier der Reiz darin, eine eigene Gin Kreation zu entwickeln und auf den Markt zu bringen. Wer weiß, vielleicht ist es das nächste In-Getränk?

Auch Gin Tastings sind beliebt. Führen Sie Ihre Gäste in die Welt des Gins ein, bei gemütlichen Abenden.