Wie Startups die Herausforderung der Personalgewinnung erfolgreich meistern können

 10 Aufrufe,  1 Heute

Anzeige

Für ein Start-up ist die Einstellung neuer Mitarbeiter im Vergleich zu einem traditionellen Unternehmen mit einigen zusätzlichen Herausforderungen verbunden. Es ist wichtig, diese Hürden zu definieren, um sie effektiv zu bewältigen. Schließlich ist der Aufbau eines Teams für den langfristigen Erfolg Ihres Start-ups entscheidend!

Eile – Timing ist der Schlüssel

Während Sie Ihr Start-up von Grund aufbauen, ertrinken Sie wahrscheinlich in To-do-Listen, die Sie daran erinnern, Ihr Angebot auf dem Markt zu validieren. Sie suchen nach Partnern, um Ihr Produkt zu testen, definieren Ihre Käufer-Persona, erstellen ein Pitch-Deck, um Ihr Unternehmen potenziellen Investoren zu präsentieren, und suchen nach einem Arbeitsraum. In der Zwischenzeit müssen Sie Ihren Buchhalter anrufen und sich etwas zu essen einfallen lassen, während Sie bis spät in die Nacht arbeiten (vom Fitnessstudio ganz zu schweigen!).

Stellenbeschreibung zur Personalgewinnung

Wenn Sie bereits voll ausgelastet sind, ist es einfach zu sagen, dass Sie keine Zeit hätten, Vorstellungsgespräche mit potenziellen neuen Mitarbeitern zu führen, geschweige denn eine Stellenbeschreibung zu verfassen, die für Bewerber attraktiv ist. Wie lange können Sie tatsächlich gleichzeitig Gründer/CEO/Verkäufer/Marketing-Kreativer/Entwickler und Designer sein? Die Zeit, die Sie jetzt in den Aufbau eines Teams investieren, wird sich mit Sicherheit in einem vielversprechenden Geschäft auszahlen.

Die richtige Person zur richtigen Zeit

Wenn Sie sich die Zeit nehmen, sich nach zusätzlichen Kräften umzusehen, sollten Sie daran denken, dass das Timing hier entscheidend ist. Die richtige Person zur falschen Zeit einzustellen, ist ein absolutes No-Go. Stellen Sie sich vor, Sie haben den perfekten Projektmanager mit einschlägiger Erfahrung in Ihrer Branche gefunden. Wird diese Person glücklich sein, wenn Ihr Start-up noch keine Projekte hat? Höchstwahrscheinlich wird selbst der beste Projektleiter nach etwa 4 Monaten kündigen. Denken Sie an all die Mühe (und das Geld), die Sie für die Einstellung dieser Person aufgewendet haben. Warten Sie auf den richtigen Zeitpunkt für die Personalgewinnung und setzen Sie diese strategisch ein.

Einstellungsplan

Das bedeutet nicht, dass Sie einen komplexen Personalgewinnungsplan erstellen müssen, um sicherzustellen, dass Sie die richtigen Mitarbeiter einstellen. Eine einfache Lösung wäre, Ihren Geschäftsplan als Ihren Einstellungsplan zu betrachten. Fügen Sie einfach eine Spalte hinzu, in der zum Beispiel steht: „Um X zu erreichen, benötige ich Y bis zum Zeitpunkt Z“. Mehr ist im Moment nicht erforderlich. Ihr Geschäftsplan wird Ihnen sagen, wann und wen Sie einstellen müssen.

Keiner weiß, wer Sie sind – machen Sie sich zur Marke!

Bei der Stellensuche prüfen die Menschen, inwieweit sie sich mit der Marke eines Unternehmens identifizieren können. Vegetarier werden höchstwahrscheinlich nicht in Erwägung ziehen, für eine Fast-Food-Kette zu arbeiten, die Burger verkauft. Schaffen Sie eine Identität für Ihren Start-up, dass Ihnen bei der Personalgewinnung hilft.

Die Identität Ihres Start-ups

Denken Sie auch hier an die einfachen Lösungen, die Sie kurzfristig umsetzen können. Was haben Sie unter Kontrolle? Was wollen Sie, dass man über Sie weiß? Bevor Sie ein glänzendes Branding definieren, schreiben Sie Ihr Leitbild, die Werte, die Sie als Team vertreten wollen, und die Kultur, die Sie in Ihrem Arbeitsumfeld schaffen wollen, auf. Sobald Sie das niedergeschrieben haben, sollten Sie immer und bei allem, was Sie tun, genau das zum Ausdruck bringen!

Digitale Präsenz

Als Nächstes sollten Sie an Ihrer Online-Strategie arbeiten. Erstellen Sie eine Webseite für Ihr Unternehmen und verlinken Sie zu LinkedIn. Konzentrieren Sie sich immer darauf, das Leitbild, die Werte und die Kultur zu vermitteln. Sie können zusätzlich eine Karriereseite oder eine „Über uns“-Seite einrichten, wenn Sie noch keine konkreten Stellenausschreibungen haben. Diese Dinge sind für die Personalgewinnung unglaublich wichtig, da viele Stellensuchende durch das Internet suchen und fündig werden.

Persönliches Branding

Neben der digitalen Präsenz Ihres Start-ups ist es sinnvoll, Ihr eigenes persönliches Branding online aufzubauen, das sich natürlich stark auf Ihr Start-up bezieht. Schließlich sind Sie der Kopf hinter Ihrem Unternehmen!

Einige einfache Tricks für das Branding:

  • Teilen Sie Inhalte, mit denen Sie sich identifizieren können, auf Ihrem LinkedIn-Konto,
  • Kommentieren Sie die Beiträge anderer
  • Verfassen Sie gelegentlich einen eigenen Blogbeitrag. Letzteres ist der perfekte Kanal, um die Identität Ihres Unternehmens zum Ausdruck zu bringen.
  • Vergessen Sie schließlich nicht, Ihr LinkedIn-Profil zu optimieren.
  • Erwähnen Sie das Angebot Ihres Unternehmens
  • Haben Sie einen Link zu Ihrer Webseite?

Und nicht zuletzt ist es wichtig, mit Menschen in Kontakt zu treten, die eines Tages für Sie oder mit Ihnen arbeiten könnten. Auch, wenn Sie im Moment keine Mitarbeiter einstellen. Diese Kontakte werden Ihnen an einem Tag nützlich sein, an dem Sie es am wenigsten erwarten!

Niemand weiß, wer Sie sind – gewinnen Sie Glaubwürdigkeit.

Eine weitere Herausforderung, mit der Start-ups bei der Personalgewinnung konfrontiert werden, betrifft ihre Glaubwürdigkeit. Es gibt kein besseres Szenario als Kunden, die das Angebot Ihres Unternehmens bekannt machen. Sie gewinnen an Glaubwürdigkeit auf dem Markt und ziehen damit Menschen an, die für Sie arbeiten möchten. Als Start-up haben Sie nur eine sehr begrenzte Anzahl von Kunden, also müssen Sie sich auf andere Weise Glaubwürdigkeit verschaffen. Genau wie Ihre Kunden können auch Ihre Mitarbeiter bei potenziellen Bewerbern für Sie als guten Arbeitgeber werben.

Zusammenfassung

  • Stellen Sie die richtige Person zur richtigen Zeit ein
  • Betrachten Sie die langfristigen Vorteile der Einstellung
  • Schreiben Sie Ihr Leitbild, Ihre Werte und Ihre Kultur auf
  • Erwähnen Sie die oben genannten Punkte überall und immer
  • Erstellen Sie eine Karriereseite oder eine „Über uns“-Seite auf Ihrer Webseite
  • Arbeiten Sie an Ihrem persönlichen Branding
  • Bleiben Sie mit allen Bewerbern in Kontakt, auch wenn Sie gerade keine Mitarbeiter einstellen.
  • Gewinnen Sie Glaubwürdigkeit am Markt.