Der Wohnmobil Markt und die unglaubliche Entwicklung 2020

 18 Aufrufe,  1 Heute

AnzeigeWarum Wohnmobile 2020 so erfolgreich waren

Wohnmobile waren 2020 so beliebt wie noch nie. Der Grund ist einfach: Aufgrund der Angst vor Corona Ansteckungen im Ausland, bei Flugreisen und auch wegen der Beschränkungen im Ausland war der Urlaub in heimischen Gefilden gefragter, als in den vergangenen Jahren.

Da Unterkünfte wegen dieser Nachfrage teuer und oft ausgebucht waren, hat sich die Nachfrage nach Urlaubsorten auf Campingplätze verlagert. Für die Übernachtung auf Camping-Plätzen eignen sich Wohnmobile, Reisemobile und Wohnwagen. Auch Umbaukits für Fahrzeuge, die mit wenig Aufwand in ein „Wohnmobil für Arme“ umgebaut werden können erleben eine vergleichbare Nachfrage.

Wenn das Jahr 2020 vorübergeht, wird es wohl bei Einschränkungen bleiben, die die Freiheit der Bürger beschneiden: Lockdowns (wenn auch nicht bei uns, so doch in beliebten Reiseländern), Abstandsregeln, Einschränkungen bei Tätigkeiten in geschlossenen Räumen. Da Corona nicht die einzige Erkrankung ist, die diese Einschränkungen nach sich ziehen könnten, ist es nicht unrealistisch, auch in Zukunft eher auf Camping-Urlaub zu setzen.

Momentan ist der Markt für Wohnmobile und Wohnwagen aufgrund der großen Nachfrage angespannt, aber Hersteller sehen diesen Bedarf und werden hoffentlich in den kommenden Monaten und Jahren reagieren, indem sie die bereits große Auswahl an Fahrzeugen durch neue Modelle ergänzen und den Kunden auf dem deutschen Markt anbieten.

Darauf sollten Sie beim Kauf eines Wohnmobils achten

Ein Wohnmobil ist ein komplexes Fahrzeug. Deshalb sollte man sich vor dem Kauf gründlich informieren. Das spart Geld und Nerven.

Zunächst besteht die Frage, welches Modell es sein soll. Diese Frage sollte ausführlich erläutert werden, hängen an der Wahl des Reisemobils einige Folgen. Hier nur ein paar Stichpunkte:

  • Anschaffungskosten (neues Wohnmobil oder gebrauchtes Wohnmobil)
  • Laufende Kosten (Versicherung, KfZ-Steuer)
  • Lagerplatz außerhalb der Urlaubszeit

Fragen Sie sich zunächst, wie viel Personen das Wohnmobil beherbergen soll. Auch die Frage nach dem Luxus kann nicht pauschal beantwortet werden. Während der eine rustikal wohnen möchte, benötigt der andere jedes komfortable Ausstattungsmerkmal.

Haben Sie mehrere Reisemobile in die engere Auswahl genommen, dann suchen Sie einen Händler. Vor allem dann sollten Sie von einem Händler, statt von privat kaufen, wenn Sie wenig Erfahrung mit Wohnmobilen haben und sich für einen Gebrauchtkauf entschieden haben. Der Händler gibt Garantie, bei Privatkauf kaufen Sie die Katze im Sack. Machen Sie Probefahrten mit dem Reisemobil, lassen Sie sich alles erklären und prüfen Sie alles. Versuchen Sie, das Reisemobil regional zu kaufen. Bei Rückfragen und Reparaturen haben Sie dann nur einen kurzen Weg zum Händler. Wenn Sie also aus Bayern kommen, dann sollten Sie nicht ein Wohnmobil kaufen in NRW.

Eine gute Alternative zum Kauf ist das Mieten. Dadurch erfahren Sie, ob Camping-Urlaub überhaupt das Richtige für Sie ist. Wer es zunächst ganz einfach machen ohne großen Aufwand probieren möchte, der nimmt seinen PKW, klappt seine Rückbank um oder baut sie kurzerhand aus und legt sich eine Matratze rein. Damit fährt man auf den nächsten Campingplatz und verbringt dort eine Nacht. Da bekommt man dann einen ersten Eindruck vom Campingleben. Wer daran schon Spaß findet, der wird mit einem Camper oder Wohnwagen auf jeden Fall Spaß haben.